Polizeipräsidium

Frankfurt am Main


BauherrStaatsbauamt Frankfurt/Main I
Bauzeit2001-2003
Leistungsphasen2-8
Fläche4 ha
Bausumme4,65 Mio. € netto

Der dunkel verklinkerte Gebäudekomplex mit sieben Innenhöfen erhält durch die umlaufende helle Pflasterfläche und deren Einfassung mit breiten Winkelelementen einen kontrastierenden Rahmen. 

Entlang der Süd- und Westseite liegt das angrenzende Gelände tiefer. Die dadurch entstehende Kante stellt das Gebäude auf ein Plateau und dient gleichzeitig als Anfahrschutz. Zahlreiche Linden entlang der Straßen binden das Gebäude in die Umgebung ein.

Die Betriebshöfe sind für Schwerlastfahrzeuge mit Ortbeton befestigt. Drei begrünte Höfe erhielten angehügelte Pflanzflächen, um Baumpflanzungen zu ermöglichen. Ein kleines Wäldchen mit blühfreudigen Zierbirnen und waldartigen Bodendeckern begünstigt das Kleinklima eines Hofes. Den Eingangshof prägen Kiefern in einer Azaleenpflanzung und im Innenhof der Cafeteria bieten schirmförmige Hainbuchen in einem großen Holzdeck Aufenthaltsqualität.

Projekt von Ipach und Dreisbusch GbR