Oestricher Kran

Oestrich-Winkel


BauherrZweckverband Rheingau
Bauzeit2009-2010
Leistungsphasen1-9
Fläche0,15 ha
Bausumme0,17 Mio. € netto

Das Umfeld des historischen Verladekrans wurde zurückhaltend gestaltet, um den Fokus auf das denkmalgeschützte Wahrzeichen Oestrich-Winkels zu richten. 

Betonfässer und -kisten symbolisieren historische Transportgüter und verhindern gleichzeitig die Befahrung der Platzfläche. Bänke und Picknicktische im Rasen ermöglichen den Aufenthalt am Kran. Eigens für den Kranenplatz wurde ein stabiles Geländer entworfen, das auch Hochwasser standhält.

Projekt von Ipach und Dreisbusch GbR