Paul-Arnsberg-Platz

Frankfurt am Main


BauherrMagistrat Stadt Frankfurt am Main
Bauzeit2005+2015
Leistungsphasen3-9
Fläche0,22 ha
Bausumme1,1 Mio. € netto
Wettbewerb1. Preis

Die dreieckige Platzform definiert sich durch die städtebaulichen Raumkanten. Zwei Stufen rahmen die Fläche und verhindern dort die Zufahrt auf den Platz. Für die Marktnutzung wurden versenkbare Elektro- und Wasseranschlüsse in die Pflasterfläche eingelassen. 

Holzdecks aus Frankfurter Bankprofilen schützen die Bäume und gliedern zusammen mit den eingeschnittenen Rampen den Quartiersplatz. Mit dem 2015 ergänzten Granit-Wassertisch findet der Quartiersplatz seinen gestalterischen Abschluss.

Projekt von Ipach und Dreisbusch GbR